Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Claire Beyer - Rauken

Claire Beyer
Rauken


Sonstige, 2000
Gebunden
129 Seiten


Bestellen bei amazon.de

Der Krieg geht weiter

Claire Beyer - Rauken

Dieses Buch schildert in eindrucksvollen Bildern die Geschichte der kleinen Vroni, die während des Krieges in Deutschland aufwächst und deren Geschichte bis weit in die 50.er Jahre des 20. Jahrhunderts erzählt wird.


Für niemanden der mit der Gnade der späten Geburt gesegneten ist Krieg vorstellbar. Aber noch weniger vorstellbar ist, wie es "danach" weitergeht.

Obwohl wir täglich Bilder aus Krisengebieten im Fernsehen sehen, werden diese so sachlich präsentiert, dass sich selten ein Unwohlsein einstellt. Zu weit weg erscheint dies alles, um persönlich zu berühren.

Aber dieses Buch berührt einen zutiefst. Selten zuvor hat mich eine fiktionale Lebensgeschichte näher an die jüngste Deutsche Geschichte heran geführt als diese. Selten wurde eine Protagonistin mittels Sprache so lebendig wie Vroni. Wohltuend auch, dass, anders als in vielen anderen Romanen, hier kein "Friede-Freude-Eierkuchen"-Gefühl aufkommt.

Die Autorin vermittelt glaubhaft die emotionalen Defizite, die Menschen erleiden können die einem solchen Grauen wie einem Vernichtungskrieg ausgesetzt sind. Unvorstellbar die Ängste im Luftschutzbunker oder an der Front für heutige Zeitgenossen. Diese Ängste sollen auch nicht vermittelt werden. Wichtiger ist Claire Beyer, auch wenn wir das Verhalten der Protagonisten nicht gutheißen können, das wir zumindest verstehen, dass hier keine Sadisten oder eiskalte, gefühllose Menschen handeln, sondern dass auf Grund der Umstände weltweit gerade die sensibelsten Menschen nach Ende des Krieges zum Strohhalm der emotionalen Verhärtung griffen, um selber nicht vor die Hunde zu gehen. Das dabei die Gefühle anderer verletzt werden könnten, lag außerhalb der Wahrnehmungswelt.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Rauken ist ein eindringliches und beklemmendes Prosastück über die deutsche Nachkriegszeit. Die Geschichte des kleinen Mädchens Vroni kommt still und leise daher, so dass eine ganze Weile vergeht, bis man die tiefen Risse bemerkt, die dieses Buch und mit ihm die deutsche Geschichte nach 1945 durchziehen.

Mit Rauken ist es Claire Beyer gelungen, eine sprachmächtige, in ungeheuer dichten Bildern den Leser bis zum letzten Satz bannende und bewegende Geschichte über Machtverhältnisse, die seelischen Folgen von Gewalt, die Psyche der Opfer zu schreiben. Die stilsichere Erzählung ist nicht nur ein psychologisches Porträt, sondern zugleich ein politischer Text, der den Blick eines Kindes wiedergibt, das so unerfahren ist wie die junge Bundesrepublik, und am Beispiel eines kleinen Dorfes in Süddeutschland zeigt, wie sehr die Nachkriegsgesellschaft in der Phase des Wiederaufbaus noch der Katastrophe des Faschismus verhaftet ist, die sie zu verdrängen sucht.


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch