Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Stefan Bertschi, Ingo Starz - Anne Blume trifft Zuckmayer

Stefan Bertschi, Ingo Starz
Stefan Bertschi, Ingo Starz (Hrsg.)
Anne Blume trifft Zuckmayer
60 legendäre Dichter in Originalaufnahmen

Der Hörverlag, 2006
Anzahl CDs 2
Laufzeit ca. 150 Min.
Originalstimmen

Hoerprobe 1 (ram, 0 MB)

Bestellen bei amazon.de

Da fehlen einem doch glatt die Worte

Stefan Bertschi, Ingo Starz - Anne Blume trifft Zuckmayer

Sprachlos ist man in der heutigen Zeit selten. Doch es gibt sie noch: die Momente, wo man zur Ruhe findet, einfach nur seine Gedanken ziellos wandern lässt oder fasziniert jemand anderem zuhört – sei es als Gespräch, Lesung oder Musik. 
Lassen sie mich von solch einem Glücksfall berichten, nein falsch, von insgesamt 69 außergewöhnlichen Momenten wechselnder Länge und Intensität, die uns vom Hörverlag zugänglich gemacht werden durch das frisch erschienen Hörbuch „Anna Blume trifft Zuckmayer – 60 legendäre Dichter in Originalaufnahmen“.


Die Herausgeber Stefan Bertschi und Ingo Starz haben eine einmalige Kompilation zusammengestellt. Diese enthält weniger die aus gängigen Literatursendungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks bekannten Dichterstimmen, sondern „Die Herausgeber … stiegen tief in die Archive, um diese umfassende Dokumentation von teilweise unveröffentlichten Dichterstimmen zusammenzustellen…“ Die Bandbreite reicht einerseits vom Jahr 1901 – 2004, andererseits von Thomas Mann bis Thomas Bernhard, von Marie von Ebner-Eschenbach bis Rose Ausländer, schließlich von Schelllackplatte bis hin zu heute gültigen technischen Aufzeichnungsmöglichkeiten. Vor jedem einzelnen Track wird Autor und Inhalt des Vortrages genannt, so dass man auch unterwegs immer weiß, wem man gerade lauscht. 


 Literaturwissenschaftliche Systematik


Ergänzt werden die beiden CDs mit einer Gesamtlaufzeit von insgesamt 145 Minuten durch ein fest im Hörbuch integriertes 116-seitiges Buch. Dieses enthält neben den Tracklisten auch Herkunftsnachweise zu den einzelnen Stücken. Des weiteren erläutert die außerordentlich informative Einleitung Details über die Entstehung und Methodik der Zusammenstellung. Hier erfahren wir auch, dass die Herausgeber eine Einteilung in eine Systematik vorgenommen haben, die wie folgt gegliedert ist: Archiv, Rede, Bericht, Lesung, Gespräch, Performance, Lied. Diesen unterschiedlichen Kategorien werden die einzelnen Texte zugeordnet, die Zuordnung erklärt und ausführliche Informationen rund um die betreffende Originalaufnahme gegeben, die keine Fragen mehr offen lässt. Das Ganze wird noch durch die stabile CD-Hülle abgerundet, die wie eine Hardcover-Ausgabe eines gängigen Buches gearbeitet ist und auch ungefähr dessen Dicke aufweist. Die CDs sind absolut rutschfest und staubsicher im inneren Futter des Buches untergebracht, lassen sich jedoch erstaunlich einfach aus ihren schützenden Hüllen befreien.  


Fazit: Was der Käufer hier erhält, ist kein Hörbuch, sondern ein ausführliches, auch literaturwissenschaftlichen Ansprüchen genügendes Buch, dem alle in der Abhandlung genannten Beispiele als Originalstimme beiliegen. Doch auch der geneigte Hörer, der sich „nur“ an den Stimmen der Schriftsteller erfreuen will, kommt hier 145 Minuten lang auf seine Kosten bei dieser aufwendig nachbearbeiteten Sammlung.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Vom Kalauer bis zur Hochliteratur, von Dada bis zur Slam Poetry: Von Arthur Schnitzler bis Thomas Mann, von Marie von Ebner-Eschenbach bis Elfriede Jelinek, - was bleibt uns in Erinnerung von der Literatur des 20. Jahrhunderts? Es sind die Stimmen der Dichter.

Die Herausgeber Stefan Bertschi und Ingo Starz stiegen tief in die Archive, um diese umfassende Dokumentation von teilweise unveröffentlichten Dichterstimmen zusammenzustellen. Diese Sammlung macht deutlich, wie Stimmen überzeugen, mitreißen, Bilder vor dem geistigen Auge erschaffen - man sieht gleichsam die Gesten ihrer Sprecher vor sich und spürt das Lebensgefühl der einzelnen Epochen.

Über 60 Ausschnitte aus den wichtigsten Lesungen, Reden und Gesprächen - mit größtenteils unveröffentlichten O-Tönen.

Anlass für ein seliges Ohh! Drei Stunden Tonmaterial sind das Ergebnis der zweijährigen Recherche- und Aufbereitungsarbeit: eine akustische Attraktion. NEUE ZÜRCHER ZEITUNG

Welch aufregende Tondokumente aus den Grüften dämmriger Archive sind in diesem Hörbuch versammelt! FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG

Man sollte diese Sammlung als Reisebegleiter dabei haben. Einstöpseln, abtauchen, wegschwimmen. Ein Buch liest man selten ein zweites Mal. Diese akustische Entdeckungsfahrt kann man immer wieder hervorziehen. DER TAGESSPIEGEL

Dass man diesen frühen Tondokumenten heute bequem im Ohrensessel lauschen kann, ist den beiden Schweizern Stefan Bertschi und Ingo Starz zu verdanken. Mit Anna Blume trifft Carl Zuckmayer haben die beiden eine Art akustisches Literaturarchiv zusammengestellt, wie es bislang beispiellos ist. DER STANDARD



zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch