Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Jochanan Shelliem - Weinen Sie nicht, die gehen nur baden!

Jochanan Shelliem
Weinen Sie nicht, die gehen nur baden!
Zeugen des Auschwitz-Prozesses berichten

Der Audio Verlag, 2005
Anzahl CDs: 1
Laufzeit in Minuten: 70
Hoerbuch-Feature
Sprecher: Gerd Wameling, Matthias Haase, Donata Höffer

Hoerprobe 1 (ram, 0 MB)

Bestellen bei amazon.de

Erschütterndes Ton-Dokument

Jochanan Shelliem - Weinen Sie nicht, die gehen nur baden!

Es besteht die Gefahr, dass dieses außergewöhnliche Feature in der zur Zeit überbordenen Aufklärungswelle des Dritten Reiches untergeht. Grund dafür könnte sein, dass es im Gegensatz zu vielen anderen so genannten Zeitzeugnissen völlig auf eine reißerische Aufmachung verzicht.

Das Feature behandelt den Prozess gegen Mitglieder der Wachmannschaften des KZ-Ausschwitz aus dem Jahre 1963. Es sind sowohl Zeugenaussagen von Ex-Insassen als auch Statements der Beschuldigten im Original-Ton enthalten. Sowohl die einen als auch die anderen Aussagen vermögen selbst, oder gerade erst, heute zu erschüttern. Wer den Holocaust allenfalls aus den klinisch sauberen und trotz Augenzeugenberichten sterilen Knopp'schen Dokumentationen kennt, bekommt hier einen tiefen Einblick in die Gedankenwelt der Täter und die Hilflosigkeit der Opfer. Dies mag vielleicht daran liegen, dass bei Interviews vor der Kamera dem Interviewten doch ständig bewusst ist, dass seine Aussagen u. U. einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden und er trotz allem Vorsicht walten lässt bei allem, was er aussagt.

Vor Gericht, und evtl. unter Eid, wiegt eine Falschaussage oder das Weglassen von Details schwerer und ich bin der festen Überzeugung, dass ein Staatanwalt bei der Befragung hartnäckiger auf die vollständige Beantwortung von Fragen drängt als ein Dokumentarfilmer.

Fazit: Ein erschütterndes Ton-Dokument eines umstrittenen Prozesses

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Enormen Widerständen zum Trotz begann 20 Jahre nach Kriegsende die Hauptverhandlung gegen 22 Beteiligte der Todesmaschinerie Auschwitz. Dieser Prozeß gab dem Abstraktum Auschwitz ein Gesicht - sowohl den schmerzvoll um Erinnerung ringenden Opfern wie den sich der Erinnerung verweigernden Tätern. Nur einem Zufall ist es zu verdanken, daß die mitgeschnittenen Aussagen der insgesamt 359 Zeugen nicht gelöscht wurden.
60 Jahre nach der Befreiung des Lagers wurden die erschütternden Berichte der Opfer zu einer berührenden Collage zusammengefügt - ein Tondokument von unschätzbarem Wert.

"Da schrie ich meiner Frau und meinen Kindern auf ungarisch nach und bin wieder
zu meiner Gruppe zurückgegangen. Nie habe ich sie mehr gesehen."
Mauritius Berner, Auschwitz-Überlebender

"Das Böse bekam plötzlich Namen und Gesicht, Alter und Adresse."
Micha Brumlik, Direktor des Fritz-Bauer-Instituts



zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch