Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Rosemarie Künzler-Behnke - Jella Schnipp Schnapp

Rosemarie Künzler-Behnke
Jella Schnipp Schnapp


Sonstige, 1992
k. A.

Lesealter: bis 3



Bestellen bei amazon.de

Jella Schnipp Schnapp

Rosemarie Künzler-Behnke - Jella Schnipp Schnapp

Jella, ein kleines Mädchen, hat die Schere für sich entdeckt. An fast jedem Wochentag sucht sie sich in aller Stille eine neue unheilvolle Beschäftigung: sie schneidet Gardinen-Streifen, Bilder aus Büchern, Fransen vom Teppich. Ja sogar ihren Hund „verschönert“ nun eine neue Frisur. Mama oder Papa beschränken sich darauf, aus der Ferne „Hör sofort auf!“ zu rufen, treten selbst aber nie in Erscheinung. Jella wird bei ihrem Tun aus jeweils unterschiedlichen Perspektiven gezeigt, darauf folgt auf der nächsten Seite das fragliche Endprodukt ihrer Schnippelei. Wirklich fröhlich erscheint Jella jedoch erst auf der letzten Seite als das Mädchen sonntags im Bett der Eltern so richtig Krach macht.

Die kurzen Sätze und der einfache, durch die Wochentage strukturierte Handlungsverlauf garantieren eine leichte Verständlichkeit auch schon für jüngere Kinder. Die Bebilderung ist schlicht, in wenigen Farben gehalten und beschränkt sich auf die notwendigen Gegenstände und Personen. Das Schneide-Geräusch „Schnipp, schnapp“ wiederholt sich jeweils nach Jellas Tat und macht das Geschehen so noch einprägsamer.
Insgesamt bleibt aber etwas fraglich, warum die Eltern zu keinem Zeitpunkt weitere Katastrophen verhindern oder in anderer Form eingreifen, indem sie alternative Beschäftigungen anbieten, mit Jella über den Schaden reden o.ä. . Auch wirkt das Mädchen nicht wirklich glücklich, wenn sie das Kuscheltier verunstaltet oder die Blume entlaubt. Ganz sicher kann man sich dieses Buch nicht kommentarlos ansehen, die Kinder beziehen wegen der sich zuspitzenden Situation schon förmlich von allein Stellung, die aufgebaute Spannung verpufft jedoch am Ende, da der Krach am Sonntag keinerlei Bezug zu den Geschehnissen der Woche hat.

Rezensent: Silvia Ströhmann





Verlagsinformation

k. A.


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch