Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Isabelle Auerbach - Kriegen Eisbären eine Gänsehaut?

Isabelle Auerbach
Kriegen Eisbären eine Gänsehaut?


ULLSTEIN Taschenbuchverlag, 2006
Broschiert
224 Seiten

Lesealter: bis 10



Bestellen bei amazon.de

Kriegen Eisbären eine Gänsehaut?

Isabelle Auerbach - Kriegen Eisbären eine Gänsehaut?

„Warum“ ist vielleicht das beliebteste Wort nicht nur von Kindern, sondern von allen, die vermeintlich Bekanntes hinterfragen. Häufig ist derjenige, der gefragt wird, nicht zu beneiden, denn in der Gewohnheit versunken, das es halt „so ist“, kommt man leicht ins Schwimmen und bringt das kindliche Weltbild des „Allwissenden Erwachsenen“ ins Wanken.

Doch gemäß dem alten Sprichwort „Man muss nicht alles wissen, sondern nur, wo es steht“ gibt es jetzt Abhilfe. Isabelle Auerbach heißt unsere Retterin. In ihrem zweiten Buch mit Antworten auf Fragen des Alltags beantwortet sie weitere 40 „spannende Fragen“. Beispielsweise „Wieso benutzen wir beim Schimpfen so gerne Tiernamen“, „Pinkeln Fische ins Wasser und müssen es dann trinken“ oder „Wieso verlieben wir uns in bestimmte Menschen, in andere aber nicht?“

Insgesamt sind die Fragen in verschiedene Komplexe wie „Tierisches“, „Menschliches“ oder „Überirdisches“ unterteilt. Dies erleichtert nochmals die Orientierung in dem ohnehin sehr gut strukturierten Buch. Besondere Probleme bereitete der Autorin die Auswahl von nur 40 Fragen aus ihrem riesigen Fundus. Dieser resultierte aus der Flut von Einsendungen nach der Veröffentlichung des ersten Buches „Haben Hühner einen Bauchnabel“ und ihrer Tätigkeit als Journalistin beim Bayrischen Rundfunk. Zur Beantwortung zog sie dann eine Vielzahl ausgewiesener Experten zu Rate, deren beeindruckende Liste gleich zu Beginn des Buches zu finden ist.

Doch wer jetzt befürchtet, hier ein zwar informatives, aber trockenes und langweiliges Buch in den Händen zu halten, wird schnell eines besseren belehrt. Auch schlaumeiernden Tonfall vermeidet sie geschickt und setzt viel lieber auf eine kindliche Perspektive und Wortschatz. Beispielsweise beklagt sich in „Ist das Faultier wirklich faul?“ ein Faultier bei einem anderen darüber, wie falsch sie doch eingeschätzt werden. Oder die Städterin Luisa verbringt mit ihren Eltern und ihrer jüngeren Schwester ihren Winterurlaub auf einem Bauernhof und wird von der Bäuerin in den Tagesablauf miteingebunden. Die Antworten fallen umfassend aber nie ausschweifend aus und durch die breite Streuung der Themenbereiche kommt so leicht keine Langeweile auf und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das I-Tüpfelchen, die das ganze Buch dann noch abrundet, sind die gelungenen witzigen Illustrationen, die für so manchen Lacher beim abendlichen Vorlesen sorgen werden.

Fazit: Informativ, kompakt, lustig illustriert, leicht verständlich und kindgerecht präsentiert Isabelle Auerbach „Kriegen Eisbären eine Gänsehaut“. Das ideale Buch für alle Neugierigen und bestens geeignet als abendliche „Betthupferl“-Vorleselektüre.

Rezensent: Wolfgang Haan







© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch