Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Sam McBratney - Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab

Sam McBratney
Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab
Sauerländer Verlag, 2007 - 13. Auflage

Sonstige, 2007
Pappbilderbuch
24 Seiten

Lesealter: bis 6

Sprecher: Konrad Beikircher
Illustrator: Anita Jeram

Hoerprobe 1 (mp3, 0.9 MB)

Bestellen bei amazon.de

Ist Liebe messbar?

Sam McBratney - Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab

Kinderbuchklassiker

Wie drückt man das unbändige Maß seiner Liebe aus? Ein kleiner und ein großer Hase versuchen das Unmögliche …


Kurz vor dem Schlafengehen, bevor man sich also für eine lange Nacht voneinander verabschiedet, drängt es den kleinen Hasen noch einmal, dem Großen seine Zuneigung zu bekunden. Er verschafft sich Gehör. Dann bemühen beide Körpersprache, Worte und Bewegungen. Der kleinere der Beiden hat natürlich kürzere Arme, vermag nicht ganz so hoch zu hüpfen – aber ist deshalb sein Gefühl weniger groß?! Die zwei übertreffen sich förmlich in ihren Liebesbezeugungen, ohne dass daraus ein Wettbewerb wird. Vor dem Einschlafen einigen sie sich aber noch einvernehmlich auf die Formel: „ Bis zum Mond und wieder zurück haben wir uns lieb.“

Sam McBratney, der Autor, spricht vielen Kindern, Eltern und Verliebten aus dem Herzen, die dieses überbordende Gefühl des Liebhabens ausdrücken wollen. Sie alle bedienen sich dann mancher Vergleiche – so auch Bratney mit seinen Hasen. Er lässt bewusst offen, ob es sich um Freunde, Geschwister oder Kind mit Elternteil handelt, gestaltet das Paar jedoch bewusst ungleich. Erzählte Gedanken wechseln mit kurzen Dialogen ab und in all dem liegt ein harmonischer, friedlich stimmender Ausdruck. Bratney versteht es geschickt, eine Spannung aufzubauen, die in seine Definition für unendliche - oder zumindest nicht messbare- Liebe mündet. Sein Erzählstil ist leicht verständlich, die handelnden Tiere sind prototypisch genug gehalten um den Leser zur Identifikation einzuladen.
Umrahmt von den heiteren pastellfarbenen Aquarell-Illustrationen von Anita Jeram ist eine kleine Begebenheit meisterhaft erzählt. Die Doppelseiten enthalten jeweils nur wenige Zeilen Text. Auch die Bebilderung ist auf das Wesentliche reduziert, vermittelt aber dennoch die Geborgenheit, derer der kleine Hase versichert wird.
Kinder ab drei verstehen die Geschichte auf Anhieb, Schulkindern ermöglicht das Büchlein durch seinen gefühlsintensiven Inhalt und die angenehme Kürze rasch ein wohltuendes Selberlese-Erfolgserlebnis.

Fazit: Ein Kinderbuch-Klassiker, der auch den erwachsenen Leser anrührt und zu eigenen Versionen von ausgefallenen Liebeserklärungen anzuregen im Stande ist.

Rezensent: Silvia Ströhmann





Verlagsinformation

Der kleine Hase hat den großen Hasen lieb. Wie lieb? Sooo lieb hat er ihn und breitet die Ärmchen aus. Aber die Arme des großen Hasen reichen weiter. Wie lieb man sich überhaupt haben kann, das zeigt dieses bezaubernde Buch.

Pappbilderbuch

Dieses Buch gibt es auch als Hörbuch. Bitte klicken Sie dafür auf "Weitere Titel des Autors".

13. Auflage 2007.


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch