Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Julia Navarro - Die stumme Bruderschaft

Julia Navarro
Die stumme Bruderschaft


Audiobuch Freiburg, 2005
Anzahl CDs: 6
Laufzeit in Minuten 420
gekürzte Lesung
Sprecher: Johannes Steck

Hoerprobe 1 (mp3, 1.2 MB)

Bestellen bei amazon.de

Die Entdeckung der Religion durch die Thriller-Autoren

Julia Navarro - Die stumme Bruderschaft

Julia Navarro, geb. 1953, ist erfolgreiche Journalistin und Sachbuchautorin und hat in Ihrem Heimatland Spanien mit Ihrem Debütroman „La Hermandad de la Sábana Santa“, auf deutsch „Die stumme Bruderschaft“, auf Anhieb den Sprung auf Platz eins der Bestsellerliste geschafft.

In den Zeiten, in denen Marketing alles und Qualität nichts ist, bedeutet diese Tatsache ein nicht zu unterschätzendes Verkaufsargument. Aber der Verlag setzt in seiner Werbekampagne noch eins drauf. Dan Brown, der Godfather der seit einigen Jahren laufenden Okkult/Mystery-Thriller-Welle, wurde mit seinem Roman „Sakrileg“ von Navarro von der Spitzenposition verdrängt.

Niemand ist in der Lage zu erklären, warum in einer so aufgeklärten und wissenschaftlich erforschten Zeit ausgerechnet der Trend, religiöse und okkulte Themen in Thrillern semi-sachlich zu behandeln, ungebrochen anhält. So wird von Dan Browns Roman „Sakrileg“ in nicht-akademischen Kreisen als einer „neuen Theorie in der Gralsforschung“ gesprochen.

In Navarros Roman stehen das „Turiner Grabtuch“ und dessen wechselhafte Geschichte im Mittelpunkt. Im Verlauf der Geschichte bekommt man fast den Eindruck, bei dieser Reliquie handele es sich um ein Lebewesen. Sie entgeht „der Verbrennung“, wird verfolgt, muss sich verstecken und bedarf bis zum heutigen Tage des Schutzes durch Leibwächter, da immer wieder versucht wurde und wird, sie zu vernichten.

Unser Wissen über das „Turiner Grabtuch“ ist unvollständig, kaum dokumentiert und bis heute ist weder bewiesen, wie alt es ist noch welchen Ursprungs geschweige denn, ob es sich wirklich um Jesu Grabtuch handelt. Erstmalig taucht es im Jahre 1357 im Besitz eines „Geoffrey de Charny“ auf und wäre kurz danach fast bei einem Brand zerstört worden.

Diese Voraussetzungen lassen einem begnadeten Erzähler reichlich Spielraum, die vorhandenen Lücken mit spannenden Einzelheiten zu füllen. Leider wird im vorliegenden Fall zu oft zugunsten langweiliger, ja überflüssiger Details der Spannungsfluss unterbrochen. Manchmal drängt sich förmlich der Eindruck auf, Fr. Navarro sei sich zeitweilig nicht klar gewesen, ob Sie ein Sachbuch oder fiktionale Literatur schreiben will. Durch diese Brüche wird die Geschichte zwar nicht langweilig, aber langwierig. Man ist geneigt, einige Seiten vorzublättern, um den Spannungsbogen nicht abfallen zu lassen, erinnert sich dann aber daran, dass dies bei einem Hörbuch nicht ganz so einfach ist.

Aber die Geschichte des Christentums und die Theorien rund um das „Turiner Grabtuch“ sind nur ein Aspekt des Romans. Der Turiner Kommissar Marco Valoni versucht gemeinsam mit seiner Kollegin Sofia Galloni mehrere Attentatsversuche auf das „Turiner Grabtuch“ aufzuklären und dabei stoßen sie auf zwei weitere Geheimbünde, die sich seit Jahrhunderten darum bemühen, dass Grabtuch in ihre Gewalt zu bringen. Und dabei sind ihnen alle Mittel recht.

Beim Schreibstil überwiegen einfache Satzkonstruktionen und Dialoge, so dass es keine Mühe bereitet, dem Hörbuch zu folgen. Auf Grund der Langatmigkeit der Erzählform verliert man auch in Situationen, in denen der Geräuschpegel steigt, nie den roten Faden, zumal die wirklich wichtigen Details mehrfach wiederholt werden.

Gelesen wird das Hörbuch von Johannes Steck, der bereits die gesamte „Fandorin-Reihe“ besprochen hat. Allerdings vermag auch seine Stimmvirtuosität nicht über die deutlichen Schwächen des Buches hinweg zu täuschen. Es handelt sich um eine autorisierte Lesefassung auf insgesamt 6 CDs. Die Ausstattung ist erfahrungsgemäß durchschnittlich. Allenfalls das Cover-Design sticht aus der Menge der Hörbuchveröffentlichungen.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Auf den Turiner Dom wird – nicht zum ersten Mal – ein Brandanschlag verübt. Gott sei Dank erscheint die Feuerwehr auch diesmal noch rechtzeitig, um das Schlimmste zu verhindern. Der bedeutendste Schatz des Doms, das heilige Grabtuch Christi, bleibt unversehrt. Allerdings wird im Kirchenschiff die Leiche eines Mannes entdeckt, dem die Zunge herausgeschnitten wurde... Besteht ein Zusammenhang zwischen ihm und einem Turiner Inhaftierten, dem ebenfalls die Zunge fehlt? Kommissar Valoni vermutet es. Bei seinen Ermittlungen unterstützen ihn u.a. die Archäologin Sofia Galloni und die Journalistin Ana Jiménez. Allmählich stellt sich heraus: zwei skrupellose Geheimbünde wollen das Grabtuch Jesu an sich reißen. Dieser brutale und blutige Kampf reicht bis tief in die Vergangenheit des Christentums zurück. Und die Kontrahenten schrecken vor Mord nicht zurück.

Ein phantastisches Debüt! Spannend bis zur letzten Seite. NOTICIAS

Erstklassiger Romanstoff, wunderbar unterhaltsam geschrieben. Julia Navarro hat ihren Roman virtuos komponiert: religiöser Fanatismus, Helden und Schurken im erbitterten Zweikampf, eine Liebe mit Hindernissen – ein rundum gelungener Schmöker! EL MUNDO


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch