Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Arne Dahl - Falsche Opfer

Arne Dahl
Falsche Opfer


Steinbach Sprechende Bücher, 2007
Anzahl CDs: 6
Laufzeit in Minuten 420
gekürzte Lesung
Sprecher: Till Hagen

Leseprobe 1 (pdf, 0 MB)

Hoerprobe 1 (mp3, 1.4 MB)

Bestellen bei amazon.de

Falsche Reihenfolge

Arne Dahl - Falsche Opfer

Nach einem Fußballspiel verirren sich mehrere Fans des siegreichen Teams in die Stammkneipe des Verlierers. Aus einem Gerangel zwischen den beiden Parteien wird schnell ein handfester Streit. Dieser endet damit, dass einem der Fußballbegeisterten mit einem Bierkrug der Kopf zertrümmert wird. Der Täter kann in der Aufregung nach dem Mord unerkannt entkommen. Die Zeugen schweigen – die Ermittler Paul Hjelm und Kerstin Holm sind ratlos...

Das lässt den Hoerer stutzen


Im Hoerbuch-Verlag „Steinbach Sprechende Bücher“ sind bisher fünf Romane von Arne Dahl rund um die beiden sympathischen Polizisten Hjelm und Holm publiziert worden: „Falsche Opfer“ ist der dritte Teil dieser Reihe, die wie folgt publiziert wurden:


Tiefer Schmerz – 4. Fall Juli 2005
Misterioso – 1. Fall Oktober 2005
Böses Blut – 2. Fall Januar 2006
Rosenrot – 5. Fall Juni 2006
Falsche Opfer – 3. Fall Februar 2007


Somit ergeben sich, alleine aus diesen Veröffentlichungsdaten, beim jetzt erschienenen 3. Fall folgende Probleme: wer das Ende des zweiten Teils nicht kennt, wird mit den Anspielungen, warum die A-Gruppe aufgelöst wurde, nichts anfangen können. Wer den vierten bzw. fünften Teil bereits gehört hat, dessen Durchhaltevermögen wird während der Laufzeit der ersten beiden CDs arg beansprucht. Schließlich werden sich diejenigen Hoerer, die bereits „Tiefer Schmerz“ und „Rosenrot“ kennen, über die spannungstechnisch und literarischen Fehler wundern. Gerade das durchgängige halten der Spannungskurve sowie die Auflösung der Fälle wirken in den folgenden Teilen ausgereifter, logischer und wendungsreicher.


Schöne Gewohnheit


Auch „Falsche Opfer“ wird wieder von Till Hagen gelesen. Somit bleibt die Kontinuität gewahrt. Der Hoerer muss sich nicht ständig auf neuen Sprachrhythmus, Humor und Betonung einstellen. Wie gewohnt trägt Till Hagen wieder außerordentlich zur Stimmung des Krimis bei. Gerade an den Stellen, wo Gefühle oder Humor eine entscheidende Rolle spielen, schafft er es, scheint’s spielend, seinen Sprachduktus blitzschnell von rasanten Actioneinlagen auf sensiblen Ausdruck zu wechseln. Erst durch diese hörbaren Unterschiede wird aus einem geradlinigen Handlungsverlauf eine Spannungskurve, welche den Hoerer von einer Gefühlslage in die nächste katapultiert.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Der brutale Mord an einem Stockholmer Restaurantbesucher, ein Zeuge, der nichts gesehen haben will, die unerklärliche Bombenexplosion in einem Hochsicherheitsgefängnis und ein tödlicher Bandenkrieg – nach seinen Bestsellern Misterioso und Böses Blut gelingt Arne Dahl ein glänzender neuer Fall um seine Ermittler Paul Hjelm und Kerstin Holm.

„Till Hagen ist für Arne Dahl, was Rufus Beck für J.K. Rowling. Eine Idealbesetzung.”
Die Welt


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch