Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Howard Philip Lovecraft - Der Ruf des Dämon

Howard Philip Lovecraft
Der Ruf des Dämon
Dunkle Geschichten

Eichborn, 2005
Anzahl CDs: 2
Laufzeit in Minuten
deutsch-englische Lesung
Sprecher: Simon Jäger

Hoerprobe 1 (mp3, 3.7 MB)

Bestellen bei amazon.de

Der beste Lovecraft

Howard Philip Lovecraft - Der Ruf des Dämon

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie liegen relaxt auf dem Sofa, die Beleuchtung ist gedimt, sonst befindet sich niemand im Haus. Die besten Voraussetzungen für den Genuss eines Hörbuches und da sie ein Gourmet sind, muss es H. P.Lovecraft sein. Wie der Zufall es will, haben sie gerade heute das neueste Hörbuch dieses Autors erhalten und nehmen die Gelegenheit zu gerne wahr. Sie legen die erste CD ein, schließen die Augen, lehnen sich zurück, und sie werden mitgenommen auf einen absoluten Horrortrip. Wohlig gegruselt beschließen Sie, ins Bett zu gehen. Doch, was ist das? Hat sich da in der Dunkelheit nicht was bewegt? Wo kommt dieses merkwürdige Scharren her, und vermeinen Sie nicht auch, einen merkwürdigen, bisher nie wahrgenommenen Geruch in der Luft wahrzunehmen?

Nein, leider gibt es keinen Kino-Film von Lovecraft, sondern der Lido-Verlag beweißt Mut und hat einen außergewöhnlichen Weg beschritten. „Das Orchester der Schatten“ inszeniert in Berlin schon seit längerem Lesungen von klassischen Horrorgeschichten mit Musikbegleitung und wurde vom Verlag verpflichtet, eigens für diese Produktion die Musikuntermalung zu gestalten. Was jedoch hier abgeliefert wurde, ist ein dynamischer Musikscore, der genauso gut einem amerikanischen Horror-Thriller entstammen könnte. Einige werden vielleicht den Charme der wabernden Synthi-Klänge der „Jason-Dark-Reihe“ vermissen oder die Klaviatur des Grauens der Hörspielreihe des Lübbe-Audio-Verlages, basierend auf Geschichten von Edgar Allen Poe.
Jedoch, wer einmal die auf dieser Doppel-CD hinterlegte Musik gehört hat, dem werden die Sounduntermalungen der anderen auf dem Markt erhältlichen Lovekraft-Produktionen vorkommen wie der Sound eines Kofferradio im Vergleich zum Soundtrack von Hitchcocks „Psycho“.

Dass Langeweile die merkwürdigsten Auswüchse haben kann, wissen wir alle. Aber wer kommt schon auf die Idee, just for fun Gräber auszurauben, um mit den gestohlenen Artefakten ein „Museum“ einzurichten. Doch genau davon handelt die erste Story und es geht auch alles „gut“, bis eines Tages die beiden Protagonisten aus dem Grab eines seit 500 Jahren toten Kapitäns ein Amulett entwenden. Danach geschehen grauenhafte Dinge, die zum Tod des Einen führen und den Zweiten zu Beginn des Hörbuchs sagen lassen: „… und dieses Wissen ist solcher Art, dass ich mir eine Kugel durch den Kopf jagen werde, aus Furcht, auf die gleiche Weise zerfleischt zu werden…“

Die zweite Geschichte namens „Das Fest“ handelt von der Teilnahme des Erzählers an einer schwarzen Messe in seinem Heimatort die darin gipfelt, dass unheimliche geflügelte Dämonen beschworen werden.

Simon Jäger, u. a. Synchronsprecher von Matt Damon, ist der Sprecher dieses Hörbuches, der von Simon Newby unterstützt wird.
Simon Jäger gelingt es, seiner Stimme den Ausdruck der Panik, Verzweiflung und Aussichtslosigkeit zu verleihen, die wohl jeden Sterblichen erfassen würden angesichts des Grauens, das Lovecraft herauf beschwört. Wie bereits oben ausführlich erwähnt, trägt der Musik-Score dergestalt viel zum Hörerlebnis bei, dass die Kombination aus Stimme und Soundtrack beim Hörer dazu führt, dass man „Mittendrin, statt nur dabei“ ist.

Neben den beiden Geschichten befinden sich noch drei Gedichte Lovecrafts auf den CDs, die im englischen Original belassen worden sind. Doch keine Angst, die vollständigen Texte liegen der wieder einmal hervorragend ausgestatteten Doppel-CD bei. Dieser liegt ein ausführliches Booklet bei und die CD ist, zum Schutz von Verschmutzungen, in eine Papphülle mit einem schaurig-schönen Cover gehüllt.

Dieses Hörbuch lässt alle anderen z. Zt. auf dem deutschen Hörbuchmarkt vorhandenen Adaptionen von Kurzgeschichten H. P. Lovecrafts weit hinter sich zurück und ist zweifellos geeignet, neue Standards in der Produktion von anspruchsvollen Horrorgeschichten zu setzen.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Ein besonderes Gruselvergnügen für die Ohren

H.P. Lovecrafts bizarre und hintergründige Geschichten "Das Fest" und "Der Hund" führen an sehr unterschiedliche Orte im Kosmos des Grauens und tauchen dabei hinab in die Abgründe der Angst. Es sind die Begegnungen mit dem "Unnennbaren" und "Unaussprechlichen", die das Leben von Lovecrafts Helden - und nicht selten auch das der ganzen Menschheit - in Gefahr bringen. Verstärkt wird die meisterhaft düstere Atmosphäre der Lovecraftschen Erzählungen durch die eigens für dieses Hörbuch komponierte Musik, die den Ruf des Dämons zum Leben erweckt.


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch