Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Donna Leon - Verschwiegene Kanäle

Donna Leon
Verschwiegene Kanäle


Steinbach Sprechende Bücher, 2004
Anzahl CDs: 7
Laufzeit in Minuten 485
ungekürzte Lesung
Sprecher: Christoph Lindert
Übersetzer: Christa E. Seibicke

Hoerprobe 1 (mp3, 1.4 MB)

Bestellen bei amazon.de

Mehr ein Psychogramm als Krimi

Donna Leon - Verschwiegene Kanäle

In Donna Leons vorletztem Fall "Verschwiegene Kanäle" muss Brunetti einen Selbstmord aufklären.
In dem vorliegenden Buch legt Donna Leon sehr viel wert auf den Aufbau der Charaktere. Der Charakter des Selbstmörders ist erst einmal unbekannt.

Brunetti steht wieder vor dem Problem, dass niemand mit der Polizei reden will und der undurchsichtige Dekan der Schule auch gar kein Interesse daran bekundet, eine andere Todesursache als "Selbstmord" anzuerkennen.

Es gelingt Brunetti erst langsam, das Vertrauen einiger Personen im inneren Kreis der Akademie zu gewinnen. In Rückblenden erfährt man Stück für Stück mehr und mehr über den Toten und das Bild, dass sich eröffnet, hat wenig mit dem offiziellen gemein.

Doch bevor Brunetti diesen Fall lösen kann, muss er erst alte Strukturen aufbrechen, um zum Kern der Verschwörung vordringen zu können.

In diesem Buch läßt sich Donna Leon sehr viel Zeit, um Brunettis Gefühlswelt darzustellen. Die Schwierigkeiten, die ein langgedienter Polizist damit hat, Emotionen zu zeigen aber gleichzeitig dürfen diese nicht die Ermittlungen beeinflussen.

Die von einigen Rezensenten bemängelte "Gleichförmigkeit des Aufbaus" ist doch gerade das, was an "Serienhelden" die Sicherheit bringt. Dem Leser ist klar, dass es am Ende eine Lösung gibt eben weil die Grundvoraussetzungen immer gleich sind und diese Brunetti dabei helfen, den Mut aufzubringen, gegen althergebrachte Strukturen aufzubegehren.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

In ihrem zwölften Fall ergründet Donna Leon die dunklen Verstrickungen von militärischer und politischer Macht.

An einem kalten, grauen Novembermorgen wird in der Kadettenschule von San Martino der sechzehnjährige Ernesto Moro erhängt im Waschraum aufgefunden. Bringt sich ein so junger Mensch grundlos um? Oder vertuscht hier jemand etwas, um seinen guten Ruf zu schützen? Als die Polizei dies klären will, stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Niemand, weder die Lehrer noch die gedrillten Mitschüler, ja nicht einmal die Familie will Genaueres darüber wissen.

Brunetti lässt jener Junge, dessen Vater Fernando Moro berühmt ist für seine politische Unerschrockenheit, nicht los. Es ist ein Fall, der Brunetti näher geht als jeder andere: der vermeintliche Selbstmord eines Jugendlichen, so alt wie sein eigener Sohn. Ein Fall auch, der in eine unheimliche Welt führt: hinter die verschlossenen Tore der Kadettenschule von San Martino.

„Donna Leon hat ein geradezu gottgegebenes Feindbild: das Militär, zumal dort, wo es sich als Elite über die Zivilgesellschaft erhebt: das Schwärzeste und Skeptischste, was sie je geschrieben hat.“ News, Wien

„Dies ist ein herausragendes Buch, das größtmögliche Aufmerksamkeit verdient.“ Publishers Weekly, New York


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch