Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Sabine Kuegler - Dschungelkind

Sabine Kuegler
Dschungelkind


Deutsche Grammophon, 2005
Anzahl CDs: 3
Laufzeit in Minuten 210
gekürzte Autorenlesung
Sprecher: Sabine Kuegler


Hier zur Hoerprobe des Verlages:


shop.dg-literatur.de/detailanz/produktanzeige.rt

Bestellen bei amazon.de

Kunta Kinte ist wieder da

Sabine Kuegler - Dschungelkind

Es fällt so schon schwer genug, die drei CDs durchzuhalten. Dies liegt nicht nur am Stil des Buches, sondern auch an der Sprecherin des Audiobooks - der Autorin selber.

Es gibt begnadete Sprecher und es gibt eine Reihe von Autoren, die bei Lesungen noch ein Quentchen mehr aus Ihren Werken herausholen als Andere. Aber es gibt auch den gegenteiligen Fall wie im vorliegenden. Hier wünscht man sich, Frau Kügler hätte einen professionellen Sprecher engagiert, ihre Prosa vorzutragen.

Zum Buch selber gibt es nicht viel zu sagen:

Fr. Küglers Eltern reisen als Sprachforscher nach Indonesien und nehmen selbstverständlich ihre 8 jährige Tochter mit; ist ja auch völlig naheliegend, da das Volk, das es zu besuchen gilt, als gefährlich und Kannibalen bekannt ist. So handeln nur um das Wohl ihrer Kinder besorgte Eltern. 10 Jahre später wird Fr. Kügler plötzlich abgeschoben um zu studieren. Warum in den ersten 10 Jahren kein Mensch nach Schulpflicht etc. geschriehen hat, wird nicht so ganz klar. Aber egal. Das arme Mädchen erlebt nun Tag für Tag einen Schock nach dem anderen z. B. das Essen auch tot sein kann, das man seine körperlichen Verrichtungen auf Keramikschüsseln und nicht hinter Bäumen erledigt und das man einem Lehrer nicht gleich das Toupet vom Kopf schiessen darf bei Meinungsverschiedenheiten.

Fr. Kügler träumt von Indoniesen, nichts anderes hat sie im Kopf. Wieso ist sie dann noch hier? Nicht, dass ich etwas gegen Sie habe. Fr. Kügler selber interessiert mich ungefähr so wie ein Sandkorn in der Wüste Gobi. Aber sie will uns weißmachen, dass ihr ganzes Glück in diesen 10 Jahren bestand und sie seitdem depressiv, unglücklich und todtraurig ist und sie den tag herbei sehnt, wieder in Indonesien zu sein. Was hält sie also noch im kalten Deutschland? Die täglichen Soaps, der tägliche Traffic-Jam, die tägliche Lärmkullise, privates Fernsehen oder die Bundesliga? Sie hat es uns bisher nicht erzählt. Vielleicht sucht sie ja noch einen Sponsor für Ihr zweites Buch "Das Großstadtkind kehrt zurück" - nein, nicht für die Reise benötigt sie den Sponsor, sondern um die Kosten für den Bau eines mit mitteleuropäischem Komfort ausgestatteten Lofts im indonesischen Urwald zu zahlen - wer will sich schon wieder von Maden und gedorrten Heuschrecken ernähren und bei Krankheiten auf den örtlichen Schamanen mit seinen Blutegeln zurückgreifen.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

erlebt. Unter archaischen Bedingungen wuchs sie im Dschungel West-Papuas auf. Heute lebt sie in Deutschland. »Angst habe ich erst hier kennen gelernt«, sagt sie. Und sie weiß, dass sie zurückkehren wird.Sabine Kueglers Geschichte beginnt, als sie mit fünf Jahren als Tochter deutscher Sprachforscher und Missionare nach West Papua kommt. Mitten im Urwald lebt die Familie mit dem Fayu-Stamm, der für Kannibalismus und unvorstellbare Brutalität steht und dessen Menschen erst langsam lernen, zu lieben statt zu hassen, zu vergeben statt zu töten. Für die heranwachsende Sabine wird der Stamm jedoch zum Teil ihrer selbst, der Dschungel zur Liebe ihres Lebens: Sie ist keine Deutsche mehr, kein weißes Mädchen aus Europa, sie wird eine Eingeborene, die schwimmt und jagt, fühlt und handelt wie eine Fayu.Mit 17 Jahren wird Sabine auf ein Schweizer Internat geschickt, um ihren Schulabschluss zu machen - ein katastrophaler Einschnitt für sie. »Angst habe ich erst hier gelernt«, sagt sie. Und immer spürt sie Heimweh, eine Sehnsucht, die ständig in ihr brennt. Sie wird zurückkehren in den Dschungel, um für sich herauszufinden: Wo gehöre ich hin? Wer bin ich eigentlich, Fayu oder Europäerin?


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch