Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke
Tim Mälzer, Jan-Peter Westermann - Born to Cook II

Tim Mälzer, Jan-Peter Westermann
Born to Cook II


59, 2005
Gebunden
176 Seiten


Bestellen bei amazon.de

Die neue Ikone am Koch-Himmel

Tim Mälzer, Jan-Peter Westermann - Born to Cook II

Seien wir doch mal ehrlich: Alfred Biolek mit seinem "Hier hab ich noch ein Weinchen" war nun nicht gerade ein Augenschmaus für die vor dem Fernsehbildschirm schmachtende Gemeinde.
Was für ein Bild bietet da dieser Tim Mälzer: Groß, schlank, sympathisches und offenes Gesicht, Intellektuellenbärtchen, sportlich, freundlich - Alles in allem "Born to be a hero". War es in der Vergangenheit noch nötig, Drachen zu töten um die Prinzessin zu erobern, reicht es heute, Schnitzel zu braten und schon hat man gewonnen.

Woran mag das liegen? Zum einen wohl daran, dass heute genauso viele Frauen nicht kochen können oder wollen wie die Männer.

Was nun, was das junge Päärchen zuhause sitzt, Kohldampf schiebt und keiner die Lust verspürt, aus den vermeidlich nicht zusammen passenden Ingredienzien im Kühlschrank was zusammenzubrutzeln? Richtig - man guckt TV. Zugegeben, dass hat man früher auch schon getan, aber gabs da schon Koch-Shows?

Nein! Und hat man diese damals vermißt? Nein! Heute ist es so, dass man beim Zappen von Kanal 1 bis Kanal 777 überall von Koch-Shows belästigt wird. Will das jemand? Nein! Was also tun. Jeder hat Hunger, keiner hat Geld, um ständig essen zu gehen.

So greift man auf eine antiquierte Tätigkeit zurück - das Lesen -igitt. Aber wenn man das neue Kochbuch von Tim Mälzer liest, ist man hipp und hopp und alles sonstige was cool ist.

Dieser Künstler schafft, was Mutter nie hinbekommen hat: er hilft kochen und nimmt im Vorfeld allen ängstlichen Naturen die Hemmungen "Schmeckt nicht - gibts nicht". Das heißt, wenn ihnen ihr selbst zubereitetest Mahl nicht schmeckt, liegts nicht an seinen Rezepten, sondern nur daran, dass sie nicht in der Lage waren, diese schmackhaft nachzukochen oder sie gehören zu den paar pingelen in Deutschland, die so etwas wie "IHH schmeckt nicht" auszusprechen wagen - und damit dem Meister wiedersprechen.

Wie dem auch sei: dieses Buch sei allen empfohlen, die völlig schmerzfrei alles nachkochen, was jeder nur halbwegs die Publicity auszunutzende Strahlemann uns als geniesbar hinstellt.

Guten Appettit.

Rezensent: Wolfgang Haan





Verlagsinformation

Neue Rezepte braucht das Land!

Es lebe die lustvolle Anarchie! Mit seinem fulminanten Erfolg als Fernsehkoch wie auf dem Buchmarkt bringt Tim Mälzer frischen Wind in die Küche. Jeden Werktag zur besten Sendezeit auf VOX in seiner Sendung „Schmeckt nicht gibt’s nicht“ begeistert er mit seinen leckeren Rezepten und seiner schnörkellosen Art zu kochen Millionen – Jung und Alt. Nun legt er seiner stetig wachsenden Fan-Gemeinde ein Basic-Kochbuch vor: Frei von theoretischem Ballast erklärt er, worauf es wirklich ankommt und worauf man getrost verzichten kann. Locker und spielerisch nimmt er den Hobbyköchen die Angst vorm ersten und zweiten Schritt. Weg mit den gestärkten Kitteln, Schluss mit elitärem Kochen – Töpfe frei für alle!

TIM MÄLZER: „TUT WEITER BUTTER BEI DIE FISCHE!“


"Er ist zurzeit der Superstar der deutschen TV-Küche. Mälzers Geheimnis: freche, unkomplizierte, aber raffinierte Rezepte, schnörkellos und mit leidenschaft von ihm vorgeführt. In "Born to cook 2" gibt's neue Tim-Mälzer-Rezepte. Gespickt mit praktischen Kochhilfen und witzigen Anekdoten."
my time 

"Mälzer verkörpert wie kein anderer die Generation junger Spitzenköche, die mit einem Minimum an Einsatz ein Maximum an Geschmack herauskitzeln."
Neue Presse Hannover 

"Rock'n' Roll in der Küche."
FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG 

"Tim Mälzer zeigt, dass Kochen kein Buch mit sieben Siegeln ist. Ein ideales Kochbuch für jedermann."
Main Echo


zurück zum Seitenanfang



© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch