Hoeren und Lesen

Das Rezensionsportal

fuer Buecher

und Hoerbuecher


Home

Blog

Newsletter

Suche

hoeren-undlesen-junior.de


Hoerbuch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Hoerproben
Sprecher


Buch-Rezensionen

Belletristik
Fantasy
Kinder/Jugendbuch
Krimi/Thriller
Sachbuch

Leseproben


Index

Autoren
Bücher
Hoerbücher
Links
Blog


Infos

Impressum
Kontakt @


Für die freundliche Unterstützung bedanken wir uns bei (in alphabetischer Reihenfolge):


Arena Verlag

Argon Verlag

Audible: Hoerbuecher zum Download

Audiobuch Freiburg

Audiolino

Aufbau Verlagsgruppe

Bastei Lübbe

Baumhaus Verlag

Beltz & Gelberg

Berlin Verlag

Blanvalet Verlag

Blessing

Blumenbar Verlag

Brendow Verlag

btb

C. Bertelsmann Verlag

C. H. Beck

Campus

Cbj Kinder- und Jugendbuchverlag

Cecille Dressler Verlag

claasen Verlag

Coppenrath Verlag

Der Audio Verlag

Der Hörverlag

Deutsche Grammophon

Diana Verlag

Diogenes

Droemer Knaur

Droschl Verlag

dtv

Dumont Literatur und Kunst

DVA Deutsche Verlagsanstalt

Econ Verlag

Eichborn

EVA Europäische Verlagsanstalt

Fischer

Gerstenberg Verlag

Goldmann Verlag

Gustav Kiepenheuer

Hanser

Herder

Heyne

Hoffmann und Campe

Hörbuch Hamburg

Hörcompany Verlag

Igel Records

Jumbo

Jung und Jung Verlag

Kein & Aber

Kiepenheuer & Witsch

Kindler Verlag

Klett-Cotta

Knaus Verlag

Kösel Verlag

LangenMüller Herbig

Limes Verlag

List Taschenbuch Verlag

List Verlag

Loewe Verlag

LPL Records

Luchterhand Verlag

Manesse Verlag

Manhattan

marebuchverlag

Marion von Schröder Verlag

Metzler Verlagsbuchhandlung

Mosaik bei Goldmann

Oetinger Verlagsgruppe

Page & Turner

Pantheon Verlag

Patmos

Philo & Philo Fine Arts

Piper

PROPYLÄEN Verlag

Random House Audio

Reclam Verlag

Riemann Verlag

Roof Music

Rotbuch Verlag

Rowohlt

Sanssouci Verlag

Schöffling & Co. Verlag

Siedler Verlag

Silberfuchs Verlag

SOLO Verlag für Hörbücher, Berlin

Sonstige

Steinbach Sprechende Bücher

Süddeutsche Zeitung

Südwest Verlag

Suhrkamp

Ueberreuter

ULLSTEIN Taschenbuchverlag

ullstein Verlag

USM Audio

Verlagsgruppe Lübbe

Verlagshaus Mainz GmbH

Wagenbach Verlag

wordload

WortArt

Wunderlich Verlag

Zsolnay Verlag & Deuticke

Antje Hinz, Corinna Hesse - Israel hören - Das heilige Land

Reise ohne Ende?

Antje Hinz, Corinna Hesse - Israel hören - Das heilige Land

Heute vor 60 Jahren wohnte die gesamte Menschheit einem außergewöhnlichen Akt bei: Der Gründung Israels. Doch nicht alle Staaten begrüßten dies; noch in der Nacht der Gründung erklärten Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien, Libanon, Irak und Syrien Israel den Krieg. Viele Print- und Hoerbuchverlage haben dieses Datum zum Anlass genommen, inhaltlich und thematisch völlig unterschiedliche Titel zu produzieren. Eines der ausgewogensten und interessantesten ist das Kultur-Hoerbuch „Israel erleben“ aus dem Silberfuchs-Verlag; gerade weil es NICHT den blutigen Konflikt in den Vordergrund stellt, NICHT polarisieren oder verteidigen will und doch NICHT unpolitisch ist.



Rolf Seelmann-Eggebert - Prinzessin Diana

Leichenfledderei oder Ehrenbezeugung?

Rolf Seelmann-Eggebert - Prinzessin Diana

In Abwandlung des geflügelten Wortes „Man muss die Feste feiern, wie sie fallen ist!“ wird hieraus zunehmend ein „Man muss den Todes/Geburts- oder sonstigen des Feierns werten Tag im Leben eines, in denglisch“, Hochcelebrities kommerziell in jeder möglichen Form ausnutzen.“ Aktuelle Beispiele sind Elvis und Prinzessin Di. Beide starben eines, so wird es zumindest von weiten Teilen der Medien dargestellt, mystifizierten Todes. Und so schlagen wir in die Selbe Kerbe und versuchen, auch einen Krumen vom Kuchenbuffet abzubekommen, ein Fünkchen vom Strahlenkranz einer Berühmtheit zu ergattern. Allerdings geben wir uns den Anschein der Seriosität und rezensieren hier nur das Hoerbuch „Prinzessin Diana“ von Rolf Seelmann-Eggebert. Dieses ragt aus der Menge ähnlicher Publikationen heraus wie der sprichwörtliche Fels in der Brandung. 



Murat Kurnaz, Helmut Kuhn - Fünf Jahre meines Lebens

Ein erschütterndes Tondokument historischen Ausmaßes

Murat Kurnaz, Helmut Kuhn - Fünf Jahre meines Lebens

Vorbemerkung:

Der „Fall Kurnaz“ hat in weiten Teilen der Bevölkerung hohe Wellen geschlagen, hat diese fast gespalten. Die einen glauben vorbehaltlos jedes seiner Worte, die anderen legen jedes auf die Goldwaage und spalten Haare auf der Suche nach Widersprüchen. Wahllos aus dem riesigen Informationswust finden sie nachfolgend zwei Links: der eine führt zu Focus-Online, der zweite zu Die Zeit online. Beide Artikel wurden ungefähr zeitgleich publiziert (19. + 20.04.2007)

Wir versuchen, in unserer Rezension möglichst objektiv zu bleiben, hoffen, Kommentierungen vermieden zu haben. Statt dessen liegt unser Schwerpunkt bei der Rezeption stilistischer Feinheiten und der sprecherischen Leistung. Doch zu erst eine kurze Einführung in die Thematik des Hoerbuches/Buches.



Hannah Arendt - Eichmann in Jerusalem

Laut gegen Nazis Vol. 1

Hannah Arendt - Eichmann in Jerusalem

Viel zu selten beziehen große Wirtschaftsunternehmen dauerhaft und konkret Stellung zu aktuellen politischen Strömungen. Umso begrüßenswerter ist das offene Engagement von u. a. Universal Music und Deutsche Grammophon Literatur gegen rechtsradikale Tendenzen, Diskriminierung aus rassistischen Beweggründen und Gewalt von Neo-Nazis gegen ethnische Minderheiten. Gemeinsam mit der Initiative „Laut gegen Nazis“ wurde eine gleichnamige Hörbuch-Reihe ins Leben gerufen welche am 30.03.2007 im Rahmen einer Pressekonferenz in Hamburg einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt wird. Zunächst erscheinen im Rahmen dieser Serie drei Audiobooks, denen voraussichtlich im Mai Teil vier und fünf folgen werden. Bereits 2004 wurde eine erste Hörbuchserie produziert, die noch im Handel erhältlich ist.

In der Regel setzen Hörbuchverlage professionelle Bühnenschauspieler als Vortragende ein, um jede noch so kleine Nuance der Buchvorlage herauszuarbeiten – sehr zum Gefallen des Hörers. „Laut gegen Nazis“ weicht von dieser schon fast als „Maxime“ zu bezeichnenden Gewohnheit ab: ...



Werner Finck - Gedichte und Kurzgeschichten

Laut gegen Nazis Vol. 2

Werner Finck - Gedichte und Kurzgeschichten

Viel zu selten beziehen große Wirtschaftsunternehmen dauerhaft und konkret Stellung zu aktuellen politischen Strömungen. Umso begrüßenswerter ist das offene Engagement von u. a. Universal Music und Deutsche Grammophon Literatur gegen rechtsradikale Tendenzen, Diskriminierung aus rassistischen Beweggründen und Gewalt von Neo-Nazis gegen ethnische Minderheiten. Gemeinsam mit der Initiative „Laut gegen Nazis“ wurde eine gleichnamige Hörbuch-Reihe ins Leben gerufen welche am 30.03.2007 im Rahmen einer Pressekonferenz in Hamburg einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt wird. Zunächst erscheinen im Rahmen dieser Serie drei Audiobooks, denen voraussichtlich im Mai Teil vier und fünf folgen werden. Bereits 2004 wurde eine erste Hörbuchserie produziert, die noch im Handel erhältlich ist.

In der Regel setzen Hörbuchverlage professionelle Bühnenschauspieler als Vortragende ein, um jede noch so kleine Nuance der Buchvorlage herauszuarbeiten – sehr zum Gefallen des Hörers. „Laut gegen Nazis“ weicht von dieser schon fast als „Maxime“ zu bezeichnenden Gewohnheit ab: ...




Martin Geck, F. W. Bernstein - Mozart

Jung stirbt, wen die Götter lieben

Martin Geck, F. W. Bernstein - Mozart

„Kennen Sie Mozart?“ – Wie würde wohl die Antwort eines in einer beliebigen Stadt Befragten ausfallen: z. B. eines nichts Böses ahnenden Passanten, unterwegs im Einkaufszentrum, Schall bedudelt und Lärm besudelt aus jeder möglichen und unmöglichen Richtung und Quelle, von Geschäft zu Geschäft hetzend wie ein Schnäppchenjäger im Schlussverkauf: „Das ist doch der mit den Locken und den Kugeln, oder?“ wäre eine der möglichen Antworten – damit läge die Trefferquote immerhin schon bei 50 %. Und auf die Frage „Aber Sie kennen doch bestimmt „Die kleine Nachtmusik?“ wäre vielleicht die Reaktion ein freudestrahlendes: „Ja genau – dida dida dida dumm“.
Aber - kennen wir Mozart? Und ich meine damit nicht die Kaufhausbeschallungs-, Werbe-, Kinofilm- oder Fahrstuhlversion vieler seiner berühmten Kompositionen. Auch nicht den debil schrill lachenden, ständig betrunkenen oder Obszönitäten und Peinlichkeiten verbreitenden Clown aus Milos Formans Oscar gekröntem Film „Amadeus“ aus dem Jahre 1984.



Peter Steinbach - Die NS-Führung im Verhör

Kaum ertragbar

Peter Steinbach - Die NS-Führung im Verhör

Die Nürnberger Kriegsverbrecherprozesse bedeuteten eine Zäsur in der Gerichtsbarkeit der Neuzeit. Erstmals standen Mitglieder eines Regimes vor Gericht, um sich für ihre Handlungen zu verantworten. Am 30.09. und 01.10.1946 wurden die Urteile gegen die Hauptangeklagten verkündet. Hermann Göring, einziger Überlebender der direkten Führungsriege, entzog sich durch Selbstmord seiner Verantwortung.

Am 01.10.2006 jährt sich dieser Tag zum 60. Mal. Viele der großen deutschen Medien nahmen dies zum Anlass, an diesen Tag zu erinnern. Und doch sind es nur Worte, wenn auch eindringliche; eine Meldung im Rahmen von vielen, die versucht, das Augenmerk der häufig durch die Massenware Nachricht überforderten Konsumenten auf genau dieses, für die deutsche Geschichte elementares Ereignis zu richten. Wider des Vergessen und für das Erinnern ist anlässlich dieses Datums ein acht CDs umfassendes Hörbuch erschienen, dass in seiner Art einmalig ist: jede CD besteht aus einem ca. einstündigen, ungeschnittenen Auszug aus den Verhören der überlebenden, hochrangigen Mitglieder des national-sozialistischen Regimes vor dem Nürnberger Tribunal.



Pierre Franckh, Julia Franckh - Papa, erklär mir die Welt, ich erklär dir meine

Wenn Papa in Nöte kommt

Pierre Franckh, Julia Franckh - Papa, erklär mir die Welt, ich erklär dir meine

So, wie hier Vater und Tochter miteinander umgehen, dürfte der Traum vieler Eltern und/oder Kinder sein. Aber solch ein Verhältnis erreicht man nicht mal „eben so“, in dem man sich diese CD kauft und diese gemeinsam mit seinem Nachwuchs anhört. Das spürbare Vertrauen und die Art, wie die Beiden während dieser Aufnahme miteinander umgehen, zeugen deutlich von einem innigen Verhältnis zwischen Vater und Tochter. Es ist wunderschön, wirkt nicht aufgesetzt oder einstudiert und verleiht dem Hörbuch soviel Leben, dass dem gegen über die Printausgabe wie „Das Wort zum Sonntag“ wirkt.




Stefan Bertschi, Ingo Starz - Anne Blume trifft Zuckmayer

Da fehlen einem doch glatt die Worte

Stefan Bertschi, Ingo Starz - Anne Blume trifft Zuckmayer

Sprachlos ist man in der heutigen Zeit selten. Doch es gibt sie noch: die Momente, wo man zur Ruhe findet, einfach nur seine Gedanken ziellos wandern lässt oder fasziniert jemand anderem zuhört – sei es als Gespräch, Lesung oder Musik. 
Lassen sie mich von solch einem Glücksfall berichten, nein falsch, von insgesamt 69 außergewöhnlichen Momenten wechselnder Länge und Intensität, die uns vom Hörverlag zugänglich gemacht werden durch das frisch erschienen Hörbuch „Anna Blume trifft Zuckmayer – 60 legendäre Dichter in Originalaufnahmen“.




Andy Warhol - Das Tagebuch

Als der Künstler nichts mehr zu sagen wusste…

Andy Warhol - Das Tagebuch


Bei Deutsche Grammophon Literatur ist jetzt in Auszügen das Tagebuch von Andy Warhol auf insgesamt vier CDs erschienen. Das bei seinem Tod im Jahre 1987 auf 20.000 Seiten angewachsene Manuskript beginnt im Jahr 1976 und lässt dem Hörer am alltäglichen Leben des Künstlers teilhaben. Dabei bleiben selbst banalste Themen wie die Kosten für einen Telefonanruf von einer Telefonzelle nicht ausgespart. Auch die sonstigen Ereignisse, die geschildert werden, bewegen sich auf höherem Niveau als die Klatschkolumne einer x-beliebigen Frauenzeitschrift. Einziger Unterschied ist der, dass hier nicht von einem Außenseiter über die Highsociety berichtet wird, sondern um ein Mitglied derselben. Der Tonfall schwankt zwischen verächtlich und bloßstellend hin und her und wird nur gelegentlich durch Selbstbeweihräucherung unterbrochen – nicht umsonst stammt von ihm der berühmte Ausdruck „Jeder kann heute seine 15 Minuten Ruhm haben“. Doch selbst diesen scheint er häufig seinen Bekannten zu neiden, denn zu häufig blitzt Schadenfreude in seinen Ergüssen durch.




Charles Darwin - Reise um die Welt

Viel mehr als ein Reisebericht

Charles Darwin - Reise um die Welt

Der zweiundzwanzigjährige Charles Darwin unternahm auf Einladung (und erst nach der Zustimmung durch seinen Vater) des befreundeten Botanikers Henslow im Jahre 1831 eine auf zwei Jahre ausgelegte Forschungsreise mit dem Vermessungsschiff "Beagle", um die Küste Südamerikas zu kartographieren. Aus den zwei Jahren wurden dann letztendlich 5! Ein für uns unvorstellbarer Zeitraum, die wir gewohnt sind, per Internet Informationen zu erlangen, per SMS Verabredungen zu treffen, per E-Mail Kontakt mit abwesenden Freunden zu halten und per Concorde zu verreisen.
Das wichtigste vorweg: dieses Buch ist alles andere als eintönig oder langweilig. Der Schreibstil ist kurz, prägnant, nicht zu blumig aber sehr aussagekräftig beschreibend. Und Darwin beschränkt sich hier nicht nur auf Beschreibungen sondern hält auch viele seiner Beobachtungen und aufkeimenden Ideen fest, was letztlich enorm zur Bandbreite des Buches beiträgt.



Sabine Kuegler - Dschungelkind

Kunta Kinte ist wieder da

Sabine Kuegler - Dschungelkind

Es fällt so schon schwer genug, die drei CDs durchzuhalten. Dies liegt nicht nur am Stil des Buches, sondern auch an der Sprecherin des Audiobooks - der Autorin selber.

Es gibt begnadete Sprecher und es gibt eine Reihe von Autoren, die bei Lesungen noch ein Quentchen mehr aus Ihren Werken herausholen als Andere. Aber es gibt auch den gegenteiligen Fall wie im vorliegenden. Hier wünscht man sich, Frau Kügler hätte einen professionellen Sprecher engagiert, ihre Prosa vorzutragen.



Manfred Mai - Deutsche Geschichte

Zahlen Daten Fakten

Manfred Mai - Deutsche Geschichte

Können Sie sich noch an Ihren Geschichtsunterricht in der Schule erinnern? Hagelte es da nicht auch Orte, Namen, Jahreszahlen wie "3 3 3 Schlacht bei ???" - äh, wie war der Ortsname doch noch - irgendwo in Griechenland war das - oder doch Persien? Egal. So oder so ähnlich quälte sich Schülergeneration um Schülergeneration



Eva Wlodarek - Hilf Dir selbst

Hilf der Autorin

Eva Wlodarek - Hilf Dir selbst

Wieder wird hier ein Lebenshilfebuch vorgelegt, in dem man in 10 Kapiteln "lernt", was bisher das ganze Leben nicht geschafft hat. "Hilf dir selbst" lautet der Titel und ich empfehle als erste Hilfe:



Jan-Uwe Rogge - Ängste machen Kinder stark

Haben Sie keine Angst, dieses Buch nicht zu hören

Jan-Uwe Rogge - Ängste machen Kinder stark

Seit Freud und Jung ist bekannt, dass die Kindheit und die dortigen Erlebnisse prägend für das gesamte Leben sein können.




vorwärts blättern >>


© by Wolfgang Haan & hoeren-undlesen.de
Webmaster: Jan Rintelen, Zürich/Schweiz Kontakt: rezensionen.ch